Verein – Pro/Contra

Warum wir nie ein Verein sein wollten…

  • Vereine sind langweilig.
  • In Vereinen sind Vereinsmeier.
  • Wichtigtuer wollen sich mit Vereins-Ämtern produzieren.
  • Vereine ersticken in Formalien.
  • Gehst du zu einem Verein, kriegst du gleich ein Amt.
  • Vereine sind spießig.
  • Ich bin schon in so vielen Vereinen.
  • Verein sein bringt eh‘  nichts.
  • Wir sind eben spontan, das geht im Verein nicht.
  • eine Vereinsgründung ist schwierig.
  • wir sind locker … – kann ich mir im Verein nicht vorstellen!

Warum wir doch ein Verein geworden sind…

  • Der Freundeskreis kann auch als „Verein“ weiter machen – es kommt eben darauf an, WIE wir es machen …
  • Der Verein bietet ein geeignetes rechtliches Fundament, um weiterhin für die Sache der Güllepumpe tätig zu sein.
  • Bei  der Organisation des Vechta-Treffens haben wir Umgang mit Behörden, GEMA, Firmen, Versicherungen, Polizei, Musikern, Lieferanten, Berufsgenossenschaft, Finanzamt usw. Da ist es von Vorteil, einen legitimen Vorstand zur Führung der Geschäfte zu haben.
  • Im Verein ist die Verantwortung klar geregelt, auch die Rechte und Pflichten, die sich daraus ergeben, wenn man mitmacht. Soweit Geld bewegt wird, gibt es ebenfalls klare Regeln.
  • Der Verein kann Verträge schließen, er ist „rechtsfähig“.
  • Ein Verein kann Geschäfte machen, Geld einnehmen oder ausgeben, bzw. sparen usw.
  • Ein gemeinnütziger Verein ist von Steuern befreit: Körperschaftssteuer, Gewerbesteuer, Erbschafts-, Grundsteuer etc. Ohne Verein wären alle Gelder „schwarz“ oder müssten von irgendwem als Einkommen angegeben werden …
  • Der eingetragene Verein haftet nur in Höhe des Vereinsvermögens, ohne Verein haften die Beteiligten – evtl. alle! – mit ihrem Privatvermögen.
  • Ein Verein kann als Arbeitgeber auftreten – wir brauchen in Vechta jedes Jahr wieder ein paar Hilfskräfte gegen Honorar.
  • Der Verein kann klagen und verklagt werden, – ohne Verein würden ggf. einzelne Personen beklagt!
  • Ohne Verein kann niemand im Freundeskreis sicher sein, ob er nicht als Teil einer „Gesellschaft“ für irgendetwas verantwortlich gemacht wird…
  • Es gibt jede Menge Vereine, darunter auch ganz viele MC’s, MF’s, MFG’s, Biker-Clubs, Oldtimer-Clubs usw. Eigentlich alle CX-Gemeinschaften im Ausland sind als Club oder Verein organisiert:  Dänemark, Schweden, Frankreich, Holland, Großbritannien – sind das denn alles nur Wichtigtuer, oder warum haben die die Vereinsform gewählt?

nach oben