Springe.2

IMG-01SUPER!
Mit 14 Leuten haben wir Springe besucht und uns traditionell an der Deisterhütte eingefunden. Für die meisten begann die Tour bei Didi in Syke mit Frühstück, andere stießen unterwegs dazu oder fuhren auf eigenem Kurs an. Aber alle hatten eine tolle Fahrt – goldener Oktober as its best! In Springe hatte Günter alles organisiert, insbesondere einen offiziell genehmigten Anfahrtsweg durch den Wald, der sonst nur für  Radfahrer und Fußgänger zulässig war. So wurden wir bei der An- und Abfahrt teils bewundert, teils argwöhnisch beäugt. Auf dem Gelände lief Stimmungsmusik a la Musikantenstadl bis zu Helene Fischer vom DJ-Pult, aber die Fleischkäs-Semmeln, Brez’n und das Weißbier waren schon lecker. Ein paar CX-Fahrer aus der näheren Umgebung waren auch da, doch natürlich haben wir wieder die Preise für  die größte Gruppe und die weiteste Anfahrt abgesahnt 😜.

Später ging es dann ins Hotel, wo auf Zimmer 4 die übliche Jahres-Reste-Verwertung vonstatten ging. Derart vorbereitet konnten wir  dann zum Abendessen schreiten. Da das „Dynastie“ leider geschlossen hat, war ein Grieche anvisiert worden, und es gab auch die Aussicht, dass er uns trotz anderer Gesellschaften etwas später noch bewirten könnte.  Doch das klappte leider  nicht. So gingen wir schließlich zum Italiener „Uno“ , bei dem Günter vorsichtshalber schon am Nachmittag  angefragt  hatte. Wir wurden gut bedient, haben lecker gegessen und die Preise fand ich wirklich günstig.

Später lud Günter uns noch in seinen Partykeller ein und tatsächlich sind die meisten noch mitgegangen. Einige sind zwar gleich zurück ins Hotel, aber das ist ja auch in Ordnung.  Aber für die meisten endete dieser Tag erst nach einer kleinen Wanderung durch das nächtliche Springe.

Nach kurzer Nacht haben sich aber alle beim leckeren Frühstück wieder eingefunden.  Nächster Programmpunkt: Morgenspaziergang durch Springe, ggf. mit italienischem Eis. In diesem Jahr finden wir In der City viele Händler, die ihre Stände für einen Herbstmarkt aufschlagen.  Hier und da gibts witzige Sprüche und einige finden  auch noch ein Mitbringsel.

Gegen elf Uhr geht’s dann los: Gentlemen,start your engines! Wir steuern über kleine Sträßchen gen Neustadt a.R., wo uns Micha und Corinna erwarten.  Und – Überraschung : Bei der Ankunft werden wir vom holländischen CX-Freund Michael gefilmt,  der gerade zu Besuch ist.  Nach großem Hallo zu Begrüßung gibt’s bei Micha ein tolles zweites Frühstück, das das gute Hotelfrühstück nochmals toppt.  Und so lassen wir hier nochmal so richtig verwöhnen. Dazu trägt  natürlich auch die Sonne bei, die in den Garten strahlt.

Aber so langsam wird es Zeit,  den Heimweg anzugehen.  So fahren wir dann weiter nach Norden, weiterhin begleitet von Sonne und blauem Himmel.  Ich selbst bin dann gegen halb fünf zu Hause und bin rundum zufrieden.  Ich hoffe, das geht allen anderen ebenso!

So, hier noch ein paar Bilder :

no images were found